Die Metamorphose ist abgeschlossen.
Aus MeinHD-Blog wird
zehnachtzig.de!

Mit dem Wechsel gibt es nicht nur einen neuen Namen inklusive neuer Domian sondern auch eine komplett neue Website. Aber nicht nur am Layout wurde kräftig geschraubt. So wird es auf Zehnachtzig.de im Vergleich zu MeinHD-Blog nicht nur (viel-) mehr und noch aktuellere News zu lesen geben. Auch in Sachen Features ist einiges hinzugekommen bzw. erweitert und verbessert worden.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • ein Blu-ray Archiv mit den Details der in Deutschland erschienen Blu-ray Discs
  • eine überarbeitete und erweiterte Übersicht über demnächst erscheinende Blu-ray Discs
  • eine Übersicht über alle in Deutschland erhältlichen Blu-ray Player
  • eine Vergleichstabelle der wichtigsten Funktionen der verschiedenen Blu-ray Player
  • beide Übersichten sind auch für HD DVD Player vorhanden
  • eine überarbeitete und deutlich erweiterte Übersicht über ausländische Blu-ray Dics und HD DVDs mit einer deutschem Tonspur
  • ein umfangreiches Glossar zu wichtigen Begriffen im HD-Bereich
  • sowie selbstverständlich weiterhin neue Reviews

Mit dem offiziellen Startschuss für zehnachtzig.de wird es keine weiteren Postings auf MeinHD-Blog geben. Ich werde jedoch das Blog bis auf weiteres bestehen lassen. Allerdings werde ich im Laufe der nächsten Zeit auch selektiv einzelne Elemente löschen, um doppelte Inhalte zu vermeiden.

P.S.: Die neue Seite befindet sich schon seit ca. 3 Wochen im "Testbetrieb". Daher gibt es auf zehnachtzig.de bereits jetzt Sachen zu lesen, die auf MeinHD-Blog nicht erschienen sind. Viel Spass beim stöbern. :-)

P.P.S.: Zehnachtzig.de ist zwar zu fast 99% fertig, aber halt noch nicht zu 100%, daher kann es sein, dass sich in den nächsten Wochen noch das ein oder andere leicht verändert.

Dienstag, 19. Februar 2008

Die Zukunft ist Blu-ray und nur Blu-ray

Bereits gestern berichtete eine japanische Zeitung, dass Toshibas HD DVD-Entscheidung radikaler ausfallen könnte, als erwartet.

Diese inoffiziellen Berichte erfuhren heute Vormittag ihre Bestätigung. Toshiba gibt das HD DVD-Format vollständig auf. Auch wenn die Zukunft der Notebooks mit HD DVD-Laufwerk merkwürdigerweise noch nicht ganz entschieden ist, dürfte sich dies sehr schnell zu deren Ungunsten erledigen.

Ohne Toshiba der Lebensgrundlage beraubt, wird das Format nun einen schnellen Tod sterben und nur in den Archiven der mutigen Erstanwender überleben, die auch jetzt noch nicht daran denken, ihre HD DVD-Hard- und Sofware zu verkaufen. Was bleibt sind weitere Stücke für das private Elektronik-Museum.

Aber Toshiba lässt mit seiner Entscheidung nicht nur die eigenen Kunden im Staub zurück. Auch die beiden letzten Hollywood-Studio und die noch verbliebenen kleinen Anbieter werden, so sie denn in HD veröffentlichen wollen, zur Nutzung des Blu-ray Formates gezwungen. Die entsprechenden Ankündigungen dürften heute und in den nächsten Tagen nach und nach eintrudeln.

Von den großen Studios hat es dabei Paramount am einfachsten in die neue blaue Richtung zu schwenken. Hat man dort doch bereits Erfahrungen mit dem Format sammeln können und eventuell sogar noch einige Blu-ray Discs im Lager. Universal hingegen muss zunächst eine neue Produktionskette aufbauen, bevor mit Blu-ray Veröffentlichungen zu rechnen ist. Je nach dem, seit wann Universal am Aufbau seiner Blu-ray Produktion arbeitet, können noch ein paar Monate vergehen, bis die erste Universal Blu-ray Disc auf den Markt kommt.

Ob Paramount und Universal auch die Blu-ray-Versionen bereits auf HD DVD erhältlicher Filme mit Internet und Bild-In-Bild-Features ausstatten, dürfte dabei auch nochmal interessant werden. Schließlich ändert der Untergang der HD DVD nichts an den grundsätzlichen Problemen des Blu-ray Formates mit seinen drei Hardware-Profilen.

Für die kleineren Inhalte-Anbieter dürfte die Blu-ray Produktion nicht einfacher werden, die höheren Produktionskosten des Formates werden ohne Hilfe von außen jedenfalls keinen Push des Formates aus dieser Richtung bringen.

Was die Hardware-Seite angeht, war Toshiba der einzige echte HD DVD Player-Produzent und es ist eigentlich fast sicher, dass sich Toshiba das Blu-ray-Geschäft auf Dauer nicht entgehen lassen wird.

Abgesehen davon wird dieser Markt jetzt seinen üblichen Gang gehen. Wobei die Preise nicht auf Grund des den guten Willens der Hersteller, sondern durch den bald einsetzenden Konkurrenzkampf mit weiteren auf den Markt drängenden Produzenten sinken werden.

Was letztlich von HD DVD bleibt, sind ein paar Hunderttausend enttäuschte Konsumenten und hunderte Millionen verbrannter Dollar. Die Zukunft heißt jedoch Blu-ray - mit allen Stärken und Schwächen des Formates. Was aus dieser Zukunft wird - sprich mehr als das ein Playstation-Format - liegt nun in den Händen der Elektronikhersteller und Inhalte-Anbieter.

Keine Kommentare: