Die Metamorphose ist abgeschlossen.
Aus MeinHD-Blog wird
zehnachtzig.de!

Mit dem Wechsel gibt es nicht nur einen neuen Namen inklusive neuer Domian sondern auch eine komplett neue Website. Aber nicht nur am Layout wurde kräftig geschraubt. So wird es auf Zehnachtzig.de im Vergleich zu MeinHD-Blog nicht nur (viel-) mehr und noch aktuellere News zu lesen geben. Auch in Sachen Features ist einiges hinzugekommen bzw. erweitert und verbessert worden.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • ein Blu-ray Archiv mit den Details der in Deutschland erschienen Blu-ray Discs
  • eine überarbeitete und erweiterte Übersicht über demnächst erscheinende Blu-ray Discs
  • eine Übersicht über alle in Deutschland erhältlichen Blu-ray Player
  • eine Vergleichstabelle der wichtigsten Funktionen der verschiedenen Blu-ray Player
  • beide Übersichten sind auch für HD DVD Player vorhanden
  • eine überarbeitete und deutlich erweiterte Übersicht über ausländische Blu-ray Dics und HD DVDs mit einer deutschem Tonspur
  • ein umfangreiches Glossar zu wichtigen Begriffen im HD-Bereich
  • sowie selbstverständlich weiterhin neue Reviews

Mit dem offiziellen Startschuss für zehnachtzig.de wird es keine weiteren Postings auf MeinHD-Blog geben. Ich werde jedoch das Blog bis auf weiteres bestehen lassen. Allerdings werde ich im Laufe der nächsten Zeit auch selektiv einzelne Elemente löschen, um doppelte Inhalte zu vermeiden.

P.S.: Die neue Seite befindet sich schon seit ca. 3 Wochen im "Testbetrieb". Daher gibt es auf zehnachtzig.de bereits jetzt Sachen zu lesen, die auf MeinHD-Blog nicht erschienen sind. Viel Spass beim stöbern. :-)

P.P.S.: Zehnachtzig.de ist zwar zu fast 99% fertig, aber halt noch nicht zu 100%, daher kann es sein, dass sich in den nächsten Wochen noch das ein oder andere leicht verändert.

Montag, 15. Oktober 2007

Blu-ray Import Guide

Besonders interessant ist ein Import für alle, die ihre Filme auf Englisch sehen können und/oder wollen. Ist man nämlich dazu bereit und in der Lage, kann man auf das im Vergleich zu Deutschland deutliche breitere Angebot an Titeln bsw. aus den USA oder Großbritannien zugreifen, wo zusammen bereits mehr als 300 Titel auf Blu-ray erhältlich sind.

Neben der größeren Auswahl an Titel gibt es teilweise auch deutliche Preisunterschiede zwischen den einzelnen Ländern, die jedoch teilweise durch anfallende Versandkosten, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer wieder aufgehoben werden. Dennoch kostet eine einfache Blu-ray in den USA für sagen wir 20$ plus 7$ Versand auf Grund des für uns günstigen Euro-zu-Dollar-Kurses momentan weniger als 20€ und ist damit auch noch unter der Freigrenze für Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.

Da im Ausland aber auch gelegentlich Blu-rays mit deutschem Ton erscheinen, kann von den Preisvorteilen aber auch derjenige profitieren, der auf eine deutsche Tonspur nicht verzichten möchte. Eine (nicht abschließende) Liste mit entsprechenden Titeln findet sich hier.

Generell gilt für den Import auf Grund besagter Freigrenze, dass man, auch wenn man mehrere Filme auf einmal bestellen will, besser mehrere einzelne Bestellungen aufgibt, da Zoll und Einfuhrumsatzsteuer für jede einzelne Sendung berechnet werden. Ausnahme sind Versender, die prinzipiell Artikel immer einzeln versenden, hier ist es natürlich egal, wie viele Filme man auf einmal bestellt.

Genauere Angaben zu den Themen Freigrenzen, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer gibt es hier beim Zoll.

Leider gibt es im Gegensatz zu HD DVD bei Blu-ray ein Regionalcodesystem, welches jedoch von den Herstellern unterschiedlich implementiert wird. Dabei werden die Länder der Erde in drei Regionen aufgeteilt:

- Region A: Nordamerika, Mittelamerika, Südamerika, Japan, Nordkorea, Südkorea, Taiwan, Hongkong und Südostasien

- Region B: Europa (außer Russland), Grönland, französische Überseegebiete, Naher Osten, Afrika, Australien und Neuseeland

- Region C: Indien, Nepal, China, Russland, Zentral- und Südasien.

Der Regionalcode verhindert, dass ein entsprechend codierter Blu-ray Film auf einem Abspielgerät einer anderen Region abgespielt werden kann. Sowohl auf dem Cover des Films als auch auf dem Abspielgerät finden sich entsprechende Kennzeichnungen, welche Region unterstützt wird. Ein Film, der mit Region A codiert ist, kann also nur auf einem Player abgespielt werden, der auch Region A unterstützt. Bisher unterstützt jeder Player nur genau eine Region.

Für uns Europäer dürften vor allem Importe aus der Region A (sprich den USA und Kanada) interessant sein. Glücklicherweise versehen die Anbieter nicht jede ihrer Blu-ray Veröffentlichungen mit einem Regionalcode, so dass man auch aus den USA zahlreiche Titel unbesorgt auf einem Player der Region B (z.B. aus Deutschland) abspielen kann. Dazu muss noch gesagt werden, dass es gerade aus der Anfangszeit von Blu-ray einige Titel gibt, die zwar mit Region A gekennzeichnet, aber dennoch in europäischen Geräten abspielbar sind.

Hier habe ich aus dem Angebot von Amazon.com eine umfangreiche Auswahl an US Blu-rays Titeln ohne Regionalcode zusammengestellt.

Völlig unproblematisch ist der Regionalcode bei Importen aus Großbritannien, da sowohl Deutschland als auch die Briten zu Region B gehören. Interessant wird ein Import aus Großbritannien vor allem, da auch dort wie in den USA einige Titel auf Blu-ray erscheinen, die bei uns erst deutlich später und unter Umständen auch gar nicht auf Blu-ray erscheinen. Hier habe ich eine Auswahl entsprechender UK Blu-ray Titel aus dem Angebot von Amazon.co.uk zusammengestellt.

Generell haben sich aus eigener Erfahrung die amerikanische, britische und französische Filiale von Amazon als gute und zuverlässige Quellen für ausländische Blu-rays erwiesen. Für Importe aus Japan gilt nach einigen Foren-Berichten, die ich gelesen habe, Amazon.jp als zuverlässig.

Hier habe ich einmal die Vor- und Nachteile der einzelnen Amazon-Filialen aufgelistet:

USA: Amazon.com

Vorteile:
- große Auswahl an Blu-rays
- einige Titel, die nur in den USA erscheinen bzw. erschienen sind
- vergleichsweise niedrige Preise

Nachteile:
- Regionalcode des jeweiligen Titels ist zu beachten
- unter Umständen anfallende Zollgebühren
- lange Versandzeiten zwischen ca. 1 bis 4 Wochen

UK: Amazon.co.uk

Vorteile:
- Regionalcode ist kein Problem
- keine Zollgebühren
- einige Titel, die nur GB erscheinen bzw. erschienen sind
- Titel die in Dtl. noch nicht erschienen sind, ohne den Nachteil einer Combo-Disc, des entsprechenden US-Releases
- verhältnismäßig kurze Lieferzeiten

Nachteile:
- im Vergleich zu Amazon.com recht hohe Preise, aber öfters noch unter denen von Amazon.de

F: Amazon.fr

Vorteile:
- siehe Amazon.co.uk (man tausche das GB gegen ein F)

Nachteile:
- siehe Amazon.co.uk

J: Amazon.jp (Unter Vorbehalt, da ohne eigene Erfahrungswerte)

Vorteile:
- einige Titel sind bisher nur in Japan auf Blu-ray erschienen

Nachteile:
- unter Umständen anfallende Zollgebühren, möglicherweise lange Versandzeiten

Die aufgezählten Vor- und Nachteile lassen sich natürlich weitgehend auch auf andere Händler aus den entsprechenden Ländern übertragen. Bei britischen Online-Shops, die von den Kanal-Inseln versenden, sollte man beachten, dass bei der Einfuhr unter Umständen Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% des Zollwertes der Sendung zu zahlen ist.

Alle Angaben ohne Gewähr.

1 Kommentar:

DraMaticK hat gesagt…

Man sollte bei den Import-Guides vielleicht noch den Shop von Axelmusic.com erwähnen. Nach meiner Erfahrung sehr zuverlässig und zollfrei!

Axelmusic.com

Vorteile:
- große Auswahl an Blu-rays mit verschiedenen Regioncodes
- einige Titel, die nur in den USA erscheinen bzw. erschienen sind
- vergleichsweise niedrige Preise
- keine Zollgebühren, da Versand innerhalb Europas
- zügiger Versand im Vergleich zu amazon.com


Nachteile:
- Regionalcode des jeweiligen Titels ist zu beachten