Die Metamorphose ist abgeschlossen.
Aus MeinHD-Blog wird
zehnachtzig.de!

Mit dem Wechsel gibt es nicht nur einen neuen Namen inklusive neuer Domian sondern auch eine komplett neue Website. Aber nicht nur am Layout wurde kräftig geschraubt. So wird es auf Zehnachtzig.de im Vergleich zu MeinHD-Blog nicht nur (viel-) mehr und noch aktuellere News zu lesen geben. Auch in Sachen Features ist einiges hinzugekommen bzw. erweitert und verbessert worden.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • ein Blu-ray Archiv mit den Details der in Deutschland erschienen Blu-ray Discs
  • eine überarbeitete und erweiterte Übersicht über demnächst erscheinende Blu-ray Discs
  • eine Übersicht über alle in Deutschland erhältlichen Blu-ray Player
  • eine Vergleichstabelle der wichtigsten Funktionen der verschiedenen Blu-ray Player
  • beide Übersichten sind auch für HD DVD Player vorhanden
  • eine überarbeitete und deutlich erweiterte Übersicht über ausländische Blu-ray Dics und HD DVDs mit einer deutschem Tonspur
  • ein umfangreiches Glossar zu wichtigen Begriffen im HD-Bereich
  • sowie selbstverständlich weiterhin neue Reviews

Mit dem offiziellen Startschuss für zehnachtzig.de wird es keine weiteren Postings auf MeinHD-Blog geben. Ich werde jedoch das Blog bis auf weiteres bestehen lassen. Allerdings werde ich im Laufe der nächsten Zeit auch selektiv einzelne Elemente löschen, um doppelte Inhalte zu vermeiden.

P.S.: Die neue Seite befindet sich schon seit ca. 3 Wochen im "Testbetrieb". Daher gibt es auf zehnachtzig.de bereits jetzt Sachen zu lesen, die auf MeinHD-Blog nicht erschienen sind. Viel Spass beim stöbern. :-)

P.P.S.: Zehnachtzig.de ist zwar zu fast 99% fertig, aber halt noch nicht zu 100%, daher kann es sein, dass sich in den nächsten Wochen noch das ein oder andere leicht verändert.

Mittwoch, 2. Mai 2007

Den sie wissen nicht, was sie sehen

Ein Studie in den USA ergab, dass etwa die Hälfte der 24 Mio. Haushalte mit einem HD-Ferseher gar keinen Zugang zu entsprechenden HDTV-Sendern haben. Zusätzlich stiften komplizierte Programmschemata sowie unübersichtliche Angebote von Kabel- und Satellitenbetreibern in den USA mehr Verwirrung bei den Fernsehzuschauern zum Thema HDTV, als man annehmen möchte.

So bemerken, nach der von der Leichtman Research Group durchgeführten Untersuchung, mehr als die Hälfte der Haushalte ohne HDTV-Empfang nicht einmal, dass sie gar kein HDTV sehen. Am Bekanntheitsgrad von HDTV, welcher inzwischen mit 92% bereits sehr hoch ist, kann es jedenfalls nicht liegen.

Wie die Rocky Mountain News aus Denver berichtet, wird für die Konfusion bzw. die Abwesenheit von HDTV in den bewussten 12 Mio. Haushalten vor allem die Unwissenheit der Zuschauer verantwortlich gemacht. Allein die Notwendigkeit der Anschaffung besonderer Technik, wie z.B. einer Set-Top-Box oder eines speziellen Programmpakets beim jeweiligen Kabel- bzw. Satellitenbetreiber, scheint für viele Konsumenten bereits eine Hürde zuviel für den Sprung in das hochauflösende TV-Zeitalter zu sein.

Teilweise ist jedoch auch ganz simpel die mangelnde technische Verfügbarkeit, ähnlich wie in Deutschland, das Problem. Obwohl die Betreiber daran arbeiten ihre Kapazitäten auszubauen, stehen einem schnellen Ausbau weiterhin die damit verbundenen hohen Kosten entgegen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Programmanbieter, die aus eben diesen Gründen momentan noch auf eine umfassendere Ausstrahlung in HD verzichten.

Man sieht auch im großen "Fernsehland" USA läuft im Bereich HDTV nicht alles so schnell und reibungslos, wie man es aus europäischer Perspektive erwarten könnte. Doch eins ist sicher, aus der Perspektive eines deutschen HD-Interessierten mit maximal drei hochauflösend sendenden Free- und zwei Pay-TV-Sendern sind die amerikanischen Zustände, mit all ihren Problemen, noch immer traumhaft.

Keine Kommentare: